Banner Logo

BEP-Fortbildung

Kinderrechte umsetzen

Partizipation im Pädagogischen Alltag

Mitgestaltung und Beteiligung von Kindern in der Kita ist kein Thema für besondere Gelegenheiten, sondern sollte ein Prinzip werden für den gesamten pädagogischen Alltag.

Partizipation ist ein Recht von Kindern, gesichert in der UN-Kinderrechtskonvention und im SGB VIII:

Kinder sind an allen sie betreffenden Angelegenheiten entwicklungsangemessen zu beteiligen. (SGB VIII, 8, Absatz 1)

Damit das gelingt ist es notwendig

  • die wirklichen Anliegen der Kinder zu verstehen
  • die Anliegen und Themen der Kinder ernst zu nehmen
  • sich auf der Suche nach Lösungen und Themen von Kindern beeinflussen zu lassen
  • altersangemessene Formen und Methoden der Beteiligung zu kennen und zu nutzen

Partizipation ist ein gemeinsamer Lernprozess von Kindern und Erwachsenen, der nicht von selbst entsteht, sondern ko-konstruktiv gestaltet werden muss.

Wenn Kinder erleben, dass sie Situationen mitgestalten und beeinflussen können, ist dies Motor für emotionale Entwicklung und Stärkung der Identität. Kinder können erfahren, dass ihre Sicht der Dinge wichtig ist und auch gehört wird.

Kinder können aber ebenso lernen mit Regeln und Grenzen im pädagogischen Alltag umzugehen, bzw. auch in diesem Kontext mit zu gestalten.

In der Fortbildung werden wir den pädagogischen Alltag auf den Prüfstand stellen und nach Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern forschen.
Ebenso wichtig ist es, praxistaugliche Methoden zu entwickeln, die Kindern die Möglichkeit gibt, ihre Anliegen zu vertreten (z.B. die richtigen Fragen zu stellen).

Die Fortbildung ist als » BEP-Fortbildung im Sinne der BEP-Qualitätspauschale in Hessen anerkannt.

So erreichen Sie mich:

Ursel Heinze
Böttgerstraße 10
60389 Frankfurt

Tel: 069 46997689
urselheinze@gmx.de

Frankfurt am Main 22.07.2019 | Impressum | urselheinze@gmx.de